Google Bewertung
4.9

Ist meine Website veraltet?

Spätestens mit dem massivem Anstieg des Online Shoppings durch Corona stellen sich auch die letzten Firmen die Frage: Ist meine Website veraltet? Wie viel muss ich investieren, um meine Webseite neu zu gestalten? Lohnt sich ein Redesign? Wann sollte ich meine Webseite neu machen lassen?

In unserem Alltag begegnen uns immer wieder Unternehmen, die erfolgreich sind und eine Website haben, die schon mehr als 10 Jahre online ist. Sie ist in zeitintensiver, liebevoller Handarbeit vom Besitzer eigenhändig erstellt worden. Und auch heute noch hadert der eine oder andere Unternehmer damit, Geld zu investieren, weil er seine Website schließlich selbst pflegen kann. Er weiß, dass sein Wissen schon längst nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist. Er hat keine Zeit, sich um die Website zu kümmern. Daher ist sie bisher weder ssl verschlüsselt, noch datenschutzkonform. Schon 2018 wollte er sich um die Cookies kümmern und auch die Namen der Mitarbeiter, die nicht mehr für ihn arbeiten, von der Website nehmen. Doch das Tagesgeschäft kam immer dazwischen. 

Wir haben drei für uns wesentliche Faktoren für einen Relaunch einer Website festgelegt. Faktoren, bei denen wir bei ttmedia eine klare Grenze ziehen. Dann wird nicht mehr dran herumgebastelt. Dann wird die Website neu gemacht. Punkt!

  1. Die Website ist nicht mobile optimiert
    Mal ehrlich, es gibt kaum noch jemanden, der nicht online einkaufen geht oder auf dem Smartphone recherchiert oder online bucht. Ob im Zug auf dem Weg zur Arbeit oder abends im Bett, noch schnell das Hundefutter bestellt oder nach Geschenken gesucht. Webseiten müssen alle Inhalte und Funktionen auch auf Smartphones und Tablets vernünftig anzeigen. Sonst ist der Kunde schon nach dem ersten Aufrufen der Seite wieder weg.
  2. Content-Pflege ist zu aufwändig.
    Regelmäßig neue Inhalte zu erstellen, kostet viel Zeit… oder aber nicht. Mit einem modernen, intuitiven Content-Management-System (CMS) reduziert sich der Aufwand oft um ein Vielfaches. Warum neue Inhalte? Google liebt Webseiten, die aktuell sind und regelmäßig mit neuen Inhalten gepflegt wird.
  3. Du möchtest anfangen deine Produkte auch online zu verkaufen. Wenn du online gut verkaufen möchtest, ist eine intuitive Nutzerführung essentiell. Nimm den Kunden an die Hand, mach es leicht für ihn zu kaufen. Jeder Stolperstein ist ein Grund abzuspringen. Das beginnt damit, dass die Seite beim Springen von einem Produkt zum Nächsten zu lange braucht, die Informationen nicht richtig angezeigt werden bis hin zum uneinheitlichen Design, was den Anschein von Unseriösität weckt. Vertrauen ist essentiell beim Onlinekauf.

Fazit: Wenn du nicht die Zeit hast, deine Website selbst zu pflegen, dann nimm professionelle Hilfe in Anspruch. Deine Website ist DEIN Aushängeschild für DEINE Firma. 

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner